Back to top

Alle Filme

Auf dieser Seite finden Sie in Kürze alle Filme aus dem Programm der Filmgalerie 451, die für Kinos, Festivals, auf DVD oder VOD erhältlich sind.

D 2001, 349 min

Am Schauspielhaus Zürich inszeniert Schlingensief Shakespeares „Hamlet“, begleitet von Straßenaktionen mit dem Aussteigerprogramm „Naziline“ – und gegen die rechtspopulistische Schweizer...

D 2002, 372 min

Mit der televisionären Theater-TV-Show „Quiz 3000“ verleiht er der seiner Meinung nach einzig verträglichen Form serieller Theaterkunst Ausdruck.

D 2020, 100 min

Die Nachwirkung der offiziellen Ausbremsung seines Tuns – Heinz Emigholzs neuester Film!

D 2020, 124 min

Über mehrere Jahrzehnte hinweg hat Christoph Schlingensief ein künstlerisches Werk geschaffen, das in seiner Art und...

D/F/P/E 2019, 132 min

1774, ein erotisches Nirwana irgendwo zwischen Potsdam und Berlin, kurz vor der Französischen Revolution.

D 2019, 80 min

Max Linz’ düster komische Satire über den zwischen Drittmittelwahn und Evaluierungszwang gefangenen Universitätsbetrieb.

 

D 2019, 93 min

Der Prozess der schrittweisen Entwicklung eines Museumsneubaus am zentralen Mannheimer Friedrichsplatz von der Aushebung der Baugrube bis zur Eröffnung der ersten Ausstellung, in den...

D 2019, 93 min

Die Grundtvigs Kirche (1913-1940) in Kopenhagen, entworfen von Peder Vilhelm Jensen-Klint und gebaut von sechs meisterlichen Maurern und ihren Assistenten im Zeitraum von 27 Jahren, und...

D 2018, 71 min

In einer Kleinstadt am Rande des Ruhrgebiets sucht ein Junge vom Bauernhof seinen Platz in der Welt. Hin- und hergerissen zwischen Stadt und Land, zwischen bester Freundin und älterem Bruder,...

D 2019, 93 min

Eine Dokumentation der CD-Produktion „ABC“ von KREIDLER (Thomas Klein, Alexander Paulick, Andreas Reihse, Detlef Weinrich) plus 26 Notizhefte von Heinz Emigholz und 26 Straßenszenen.

D/ISR 2017, 92 min

22 Bauwerke des Kibbutz-Baumeisters Samuel Bickels gefilmt in Israel 2015. Als Prolog das jüdische Kulturzentrum Casa do Povo in São Paulo, als Appendix Die Geschichte von Vio Nova...

D 2017, 125 min

Deutschland, 1998. Anlässlich der Bundestagswahl veranstaltet Schlingensief in Berlin einen wortwörtlichen Wahlkampfzirkus, in dessen Rahmen die Partei CHANCE 2000 gegründet wird. Was bis zum...

D/F/PL 2017, 118 min

Eine abgründige Köpenickiade aus dem Jahr 1945.

D 2017, 81 min

„Was tun?“ Diskursiv und unterhaltend wird die Forderung nach politischem Handeln von drei jungen Frauen, Nola, Katja und Martina formuliert und in die Tat umgesetzt.

D 2017, 95 min

Eine filmische Dokumentation von 29 Bauwerken des uruguayanischen Architekten und Schalenbaumeisters Eladio Dieste (1917-2000). Als Prolog drei Bauwerke von Julio Vilamajó (1894-1948), als...

D/Peru 2017, 92 min

Ein Justizthriller der anderen Art, der aus Verhören und Plädoyers ein ganzes Universum erschafft.

D 2017, 132 min

Es gibt Straßen, Pfade, Autobahnen, Gassen, Boulevards und Promenaden. Und es gibt Lebenswege, Kreuzungen und Sackgassen.

D 2016, 15 min

Die letzten Tage des deutschen Fotografen August Sander (1876-1964).

D 2016, 85 min

Ein verheiratetes Paar mittleren Alters lädt wiederholt junge Männer in ihr Haus ein, um mit ihnen ein unheimliches Ritual durchzuführen.

D 2016, 86 min

Lebenswege, die sich trennen und kreuzen. Es ist die lose Verknüpfung von Momenten, die Zwischenräume schafft und Zwischenmenschliches.

D 2016, 30 min

Ein Porträt von zwei jungen deutschen Männern, deren Leben sich gewaltsam kreuzt.

D/DK 2015, 29 min

Zwei Bauwerke auf Konfrontationskurs.

D/USA 2014, 56 min

Vier Pornodarsteller an einem Arbeitstag im San Fernando Valley in Southern California  eine Mischung aus Dokumentarfilm und Fiktion.

D 2014, 84 min

Ein politisches Manifest im Spielfilmformat.

D 2014, 108 min

Von Berlin nach Berlin: eine Architekturreise ins Bodenlose.

D 2014, 7 min

Im April 2013 besucht die amerikanische Rock-Sängerin Patti Smith das Grab von Jean Genet in Larache, Marokko. Sie bringt ihm drei Steine, die sie seit mehr als 30 Jahren in einer...

D 2013, 172 min

Eine Geschichte über Liebe, Nähe und Abhängigkeit und darüber wie diese in Gewalt umschlägt.

D 2013, 80 min

Roland Klick ist Legende, so ziemlich die einzige der letzten deutschen Kino-Dekaden. Ein Filmportrait.

D 2013, 18 min

Eine Studie zweier Museen: The Menil Collection in Houston, Texas, und dessen Vorläufer, das Museum of Art in Ein Harod, Israel.

D 2012, 41 min

Eine Heimkehr aus Afghanistan, erzählt in konzentrischen Wiederholungsschleifen, deren Zentrum verdunkelt bleibt.

D 2012, 106 min

Ein afrikanisches Bayreuth, eine Oper in Afrika?

D 2012, 100 min

17 Bauwerke des italienischen Bauingenieurs Pier Luigi Nervi in Italien und Frankreich, unterbrochen von zehn filmischen Studien antiker Bauten aus den ersten Jahrhunderten nach Christus.

D 2012, 110 min

30 Bauwerke und Ensembles der französischen Architekten und Bauingenieure Auguste und Gustave Perret.

D 2012, 81 min

Die Geschichte einer 13-jährigen Schülerin in Berlin, der die Abschiebung nach Kolumbien droht.

D/USA 2011, 30 min

Omer Fasts filmisches Restaging eines unvollendeteten Interviews mit einem Drohnen-Piloten.

D 2011, 83 min

Eine Tour de Force durch den afrikanischen Okavango-Sumpf, die die Grenzen zwischen Fiktion und Dokumentarfilm verschwimmen lässt.

Ungarn/D/F 2011, 98 min

Nach einem Mord an einer ungarischen Roma Familie, durchlegt eine andere, konfrontiert mit der Angst vor der drohenden Gewalt, den Tag danach. Beruhend auf einer wahren Begebenheit.

D 2011, 97 min

Eros und Leidenschaft sind die Maßstäbe dieses Künstlers, dem die Schönheit so nahe war wie der Tod, dem die Abgründe des Lebens nicht fremd waren und der sich dennoch selbst treu blieb. MONDO LUX...

D 2011, 23 min

Herkömmliche Erzählungen verabschiedet – Fragmente aus THE AFRICAN TWIN TOWERS.

D 2011, 86 min

Der Alltag im Leben einer Familie, der mit Erscheinen eines fremden Menschen aus dem Gefüge gerät.

D 2010, 97 min

John Cassavetes A WOMAN UNDER THE INFLUENCE im 21. Jahrhundert.

D 2010, 82 min

Ein Gangsterfilm auf seine Strukturen hin durchleuchtet.

D 1986-2010, 152 min

MISCELLANEA I-VII versammelt sieben Filme von Heinz Emigholz. Filme, die sich im Laufe seiner Arbeit an anderen Filmen aufgedrängt haben, gemacht zu werden – ohne Auftrag und Finanzierungsdebatten...

D 2010, 64 min

Ein herausragendes deutsches Zombiejuwel!

D 2010, 323 min

Christoph Schlingensiefs letztes Theaterstück mit Darstellern aus Burkina Faso, wo sein „Operndorfs Afrika“ als Vermächtnis bis heute weiterlebt.

D/A 2009, 168 min

Ein Leben lang Architektur.

D 2009, 60 min

Reframing CYCLING THE FRAME. Cynthia Beatt und Tilda Swinton begeben sich noch einmal auf die Spuren der Berliner Mauer dieses Mal auf der West- und Ostseite Berlins.

F/D/Portugal 2008, 118 min

Eine Nacht um eine Wahrheit zu finden, die ständig flieht der letzte Film von Werner Schroeter.

D 2008, 370 min

Wer seine Wunde zeigt, wird geheilt.

A 2008, 72 min

27 noch existierende Bauwerke und Innenausstattungen des österreichischen Architekten und Begründer der europäischen architektonischen Moderne Adolf Loos in der Chronologie ihrer Entstehung.

D/Marokko 2008, 95 min

In Tanger, dem Tor zwischen Europa und der islamischen Welt, begegnet ein marokkanisches Mädchen einem jungen Paar aus Deutschland. Es entspinnt sich eine vielschichtige Dreiecksbeziehung in der...

D 2007, 429  min

Die legendäre Opernaufführung am Amazonas in Manaus.

D 2007, 95 min

Eine ambivalente Kindheit ...

D 2007, 91 min

Vier Generationen in einem Landhaus zwischen verdecken Eifersuchtsszenen und Sticheleien, bald offenherzigen Bekenntnissen und Handgreiflichkeiten kommt die Kulisse der...

D 2007, 95 min

Sieg des Unsichtbaren der Vorgänger von ORLY.

A 2007, 99 min

40 Bauwerke des österreichisch-amerikanischen Architekten Rudolph Schindler aus den Jahren 1921 bis 1952, dessen pionierhafte Arbeit in Südkalifornien einen eigenen Zweig der architektonischen...

D 1968-2004, 157 min

Ein Interviewfilm-Portrait vom ersten bis zum letzten Film!

D 2005, 232 min

Christoph Schlingensiefs „aktionistische Fotoplatte“.

D 2005, 52 min

15 Räume der 1921 von Gabriele D’Annunzio bezogenen und bis zu seinem Tod bewohnten Villa Cargnacco in Gardone am Gardasee. Die Villa ist Bestandteil des Vittoriale, eines...

D 2005, 90 min

Eine Dreiecksgeschichte.

D 2005, 87 min

Christoph Schlingensiefs opulente Mythen-Trash-Installation in Neuhardenberg.

D 2005, 93 min

Drei Geschichten zwischen Bühne und Leben aufregendes junges deutsches Kino und ein echter Berlin-Film!

D 2005, 399 min

Lost in Namibia.

D 2004, 283 min

Schlingensiefs Abrechnung mit Bayreuth.

D 2004, 95 min

Dem Leben abgeschaut in 75 Einstellungen.

D 2003, 962 min

Neben BAMBILAND (2003) und ATTABAMBI-PORNOLAND (2004) Teil eins der Atta-Trilogie, arrangiert zwischen Elternhaus, Amateurfilmclub und Atelier.

D 2003, 87 min

Robert Schwentkes schwarze Hodenkrebs-Komödie. Tumor ist wenn man trotzdem lacht ...

D 2003, 75 min

Schlingensiefs Version einer Casting-Show: Singen, Tanzen, Luftgitarre zwei Dutzend Teilnehmer werden unter den Augen einer gnadenlosen Jury durch einen Casting-...

D 2003, 110 min

Heinz Emigholz’ kongeniale Annäherung an die von Bruce Goff gestalteten Räume.

A 2002, 90 min

Österreich im Jahr 2000: Mit der Partei FPÖ unter Jörg Haider wurde das erste Mal seit dem Zweiten Weltkrieg eine extrem rechts stehende Partei an der Regierung beteiligt. Kurz danach zeigt der...

A 2002, 80 min
D 2000, 82 min

Ein Tag aus dem Leben eines toten Mannes.

D 2001, 75 min

Komprimiert auf einen Tag werden wichtige Momente im Leben der jungen Deutsch-Türkin Deniz, wird so der Stand der Dinge dieses Lebens vorgeführt.

D 2001, 79 min

Unaufdringlich und mit unausweichlicher Intensität erzählt – das Porträt einer jungen Frau, auf ihrem Streifzug durch das urbane Berlin.

D 2001, 24 min

14 Dachkonstruktionen und Brücken aus Stahlbeton, die der Schweizer Künstleringenieur Robert Maillart zwischen 1910 und 1935 geplant und ausgeführt hat.

D 2001, 85 min

Kino im Ist-Zustand.

D 1993-2000, 38 min

Acht Gebäude des berühmten Architekten Louis H. Sullivan am Ende seiner Karriere.

D 2000-2001, 305 min

Schlingensiefs unterirdisches TV-Show-Format! Eine Reise ins Nichts als wunderbarer Schauplatz für ein modernes Drama um Pop, Politik, Gesellschaftskritik und Klamauk.

D 1999, 95 min

Das eindringliche Psychogramm einer ganzen Schicht von Ex-DDR-Bürgern, die längst nicht in der Bundesrepublik angekommen sind, vielleicht nie in ihr ankommen werden ......

D 1997, 177 min

Ausführliches Interview mit einem Ausnahmeregisseur!

D 1997, 60 min

Die Überlebenden der Fassbinder-Familie finden sich noch einmal zusammen, um auf der Großbaustelle Potsdamer Platz den wirklich allerletzten Neuen Deutschen Film zu drehen, ein Remake von...

D 1997, 84 min

Das ganz alltägliche Leben der deutsch-türkischen Geschwister Erol, Ahmed und Leyla in Berlin-Kreuzberg. Der erste Teil von Thomas Arslans „Berlin-Trilogie“ mit der Berliner Hip-Hop Legende Kool...

D/F 1996, 125 min

Werner Schroeters außergewöhnlicher Dokumentarfilm über die Kunst des Singens und wie diese zum Leben erweckt wird.

D 1995, 77 min

Kann der schwarzhäutige Messias Peter Panne den Abschuss einer übrig gebliebenen V2-Rakete auf das Weiße Haus verhindern?

D 1995, 93 min

Drei Kurzgeschichten des berühmten amerikanischen Schriftstellers Paul Bowles in Episoden erzählt und von ihm persönlich kommentiert.

D 1992, 79 min

Sie suchten Liebe und fanden nur Hass der noch ekligere, noch gemeinere, noch perversere Gipfel der Deutschland-Trilogie.

D 1991, 89 min

Für eine Gruppe von Künstler_innen wird das Sterben eines Freundes zur Konfrontation mit dem eigenen Überleben. DER ZYNISCHE KÖRPER untersucht die vielfältigen Beziehungen zwischen den auf...

D 1991, 81 min

Nach seinem Erfolg mit ÜBERALL IST ES BESSER, WO WIR NICHT SIND wendet sich Michael Klier erneut Menschen im Übergang zu und präsentiert das Porträt einer 15-Jährigen zur Wendezeit in Deutschland...

D 1990, 60 min

Nach der Vereinigungssoße jetzt der Film um aufzuwachen! Laut und agressiv! Christoph Schlingensiefs Antwort auf die deutsche Wiedervereinigung!

D 1989, 55 min

Ein Licht, ein Tag, ein Führer. Fünf Männer, vier Frauen, von einem Handscheinwerfer aus dem Dunkel herausgezerrt. Wir sehen die letzte Stunde im Führerbunker, so wie sie wirklich war.

D 1989, 78 min

Entweder ist das Gras grüner, oder die Häuser sind höher, oder die Sonne ist wärmer ... überall ist es besser wo wir nicht sind.

D 1988, 88 min

Die Chronik eines Abschieds.

D 1988, 110 min

Nach dem Essay „Über das Marionettentheater“ von Heinrich von Kleist. Hans Neuenfels spiegelt mit EUROPA UND DER ZWEIE APFEL vor allem das Grundanliegen der Vorlage selbst...

D 1988, 85 min

Wer schreit hat Recht! Zwischen Lindenstraße und Visconti: das ultimative Remake von Veit Harlans OPFERGANG (1944).

D 1988, 100 min

Zwischen leiser Poesie und spannendem Erzählen das vielfach ausgezeichnete Kinodebüt von Christian Wagner.

D 1986, 83 min

Dr. Faustus im ewigen Eis: Udo Kier als Tante des Teufels und Tilda Swinton als Brünhilde. Ein junges Paar gefangen im Eismeer, in zärtlicher Liebe, von allen bedroht.

D 1986, 81 min

Helge Schneider, der auch die Musik zum Fim gemacht hat, in einem widerlichen Film. Auf der Berlinale 1986 ausgepfiffen. Wim Wenders ging nach 10 Minuten. Alfred Edel kotzt sich durch den ganzen...

D 1984, 84 min

Offener Voyeurismus beherrscht die Szenerie. Wo immer es geht, spießen sich die Menschen gegenseitig an ihren Gefühlen auf und treiben sich die Keile der Liebe ins Fleisch, A will ausschließlich B...

D 1984, 130 min

Nach dem Trauerspiel „Familie Schroffenstein“ von Heinrich von Kleist.

D 1984, 71 min

Drei Avantgardeforscher am Rande des Nervenzusammenbruchs, ein Pärchen auf der Suche nach Benzin – und Alfred Edel, der sie alle fertigmacht! Eine Kriegserklärung inmitten der existentialistischen...

D 1983, 82 min

Ein Riese, der allgegenwärtig alles sieht, aber selbst nicht gesehen werden kann ... Michael Kliers vielfach ausgezeichneter Film über die Videoüberwachung im öffentlichen Raum.

D 1983, 144 min

Träumereien über eine Inszenierung  Hans Neuenfels’ filmische Auseinandersetzung mit Heinrich von Kleists Trauerspiel „Penthesilea“.

D 1983, 92 min

Extreme Regiebedingungen und zügelloses Schauspiel! Ein abgewrackter Rock’n Roll Tour-Manager sucht sich sein letztes Opfer.

F/D 1982

Syberbergs vollständig im Studio inszenierte Verfilmung von Richard Wagners letzter Oper PARSIFAL.

D 1980, 170 min

Deutschland ist ein fremdes Land, in dem man sich Mühe geben muss.

D/F/GB 1977

Syberbergs gefeierter wie verkannter Film-Essay – eine Annäherung an die Figur Hitler über die Frage, inwiefern diese die Projektion der geheimsten Wünsche des deutschen Volkers war.

D 1974, 187 min

Die letzten zehn Jahre aus Karl Mays Lebens, der Kampf um sein Werk, in dem er zur Figur seiner Zeit wird.

D 1973, 84 min

Willi plant das ganz große Ding – Der Kultfilm von Roland Klick!

D 1972, 139 min

Der letzte König alten Stils, in den Kulissen seiner Phantasien, am Beginn des industriellen Zeitalters.

D 1970, 85 min

Klicks psychedelische Treibjagd im Niemandsland. Akkustisch und optisch bestechend, dramaturgisch konsequent bis zum Schluss, prägt sich einem dieser Film für immer ein.

D 1966, 52 min

Ein Streifzug durch das nächtliche St. Pauli – Ein Frühwerk von Kultregisseur Roland Klick.

D 1964, 16 min

Roland Klick jagt den jungen Otto Sander durch die Tristesse eines kleinen Bauerndorfes. Ganz ohne Übertreibung, ein Meisterwerk und Klassiker des Kurzfilms!

D 1974-83/ 1995-2000/ 1986-2004, 94 min

Die Filme THE BASIS OF MAKE UP I-III bilden die Grundlage der von Heinz Emigholz auf über 30 Filme ausgelegten Serie „Photographie und jenseits“, zu der auch die Reihe „Architektur als...

D 1972-75, 142 min

Das Projekt THE FORMATIVE YEARS versammelt erstmals sieben frühe Kurzfilme von Heinz Emigholz, die wichtige Impulse für die internationale Experimentalfilmbewegung der 1970er und 80er Jahre gaben...

D 1975-77, 56 min

Das Projekt THE FORMATIVE YEARS versammelt erstmals sieben frühe Kurzfilme von Heinz Emigholz, die wichtige Impulse für die internationale Experimentalfilmbewegung der 1970er und 80er Jahre gaben...

D 2001, 349 min

Am Schauspielhaus Zürich inszeniert Schlingensief Shakespeares „Hamlet“, begleitet von Straßenaktionen mit dem Aussteigerprogramm „Naziline“ – und gegen die rechtspopulistische Schweizer...

D 2002, 372 min

Mit der televisionären Theater-TV-Show „Quiz 3000“ verleiht er der seiner Meinung nach einzig verträglichen Form serieller Theaterkunst Ausdruck.

D 2020, 100 min

Die Nachwirkung der offiziellen Ausbremsung seines Tuns – Heinz Emigholzs neuester Film!

D 2020, 124 min

Über mehrere Jahrzehnte hinweg hat Christoph Schlingensief ein künstlerisches Werk geschaffen, das in seiner Art und...

D/F/P/E 2019, 132 min

1774, ein erotisches Nirwana irgendwo zwischen Potsdam und Berlin, kurz vor der Französischen Revolution.

D 2019, 80 min

Max Linz’ düster komische Satire über den zwischen Drittmittelwahn und Evaluierungszwang gefangenen Universitätsbetrieb.

 

D 2019, 93 min

Der Prozess der schrittweisen Entwicklung eines Museumsneubaus am zentralen Mannheimer Friedrichsplatz von der Aushebung der Baugrube bis zur Eröffnung der ersten Ausstellung, in den...

D 2019, 93 min

Die Grundtvigs Kirche (1913-1940) in Kopenhagen, entworfen von Peder Vilhelm Jensen-Klint und gebaut von sechs meisterlichen Maurern und ihren Assistenten im Zeitraum von 27 Jahren, und...

D 2018, 71 min

In einer Kleinstadt am Rande des Ruhrgebiets sucht ein Junge vom Bauernhof seinen Platz in der Welt. Hin- und hergerissen zwischen Stadt und Land, zwischen bester Freundin und älterem Bruder,...

D 2019, 93 min

Eine Dokumentation der CD-Produktion „ABC“ von KREIDLER (Thomas Klein, Alexander Paulick, Andreas Reihse, Detlef Weinrich) plus 26 Notizhefte von Heinz Emigholz und 26 Straßenszenen.

D/ISR 2017, 92 min

22 Bauwerke des Kibbutz-Baumeisters Samuel Bickels gefilmt in Israel 2015. Als Prolog das jüdische Kulturzentrum Casa do Povo in São Paulo, als Appendix Die Geschichte von Vio Nova...

D 2017, 125 min

Deutschland, 1998. Anlässlich der Bundestagswahl veranstaltet Schlingensief in Berlin einen wortwörtlichen Wahlkampfzirkus, in dessen Rahmen die Partei CHANCE 2000 gegründet wird. Was bis zum...

D/F/PL 2017, 118 min

Eine abgründige Köpenickiade aus dem Jahr 1945.

D 2017, 81 min

„Was tun?“ Diskursiv und unterhaltend wird die Forderung nach politischem Handeln von drei jungen Frauen, Nola, Katja und Martina formuliert und in die Tat umgesetzt.

D 2017, 95 min

Eine filmische Dokumentation von 29 Bauwerken des uruguayanischen Architekten und Schalenbaumeisters Eladio Dieste (1917-2000). Als Prolog drei Bauwerke von Julio Vilamajó (1894-1948), als...

D/Peru 2017, 92 min

Ein Justizthriller der anderen Art, der aus Verhören und Plädoyers ein ganzes Universum erschafft.

D 2017, 132 min

Es gibt Straßen, Pfade, Autobahnen, Gassen, Boulevards und Promenaden. Und es gibt Lebenswege, Kreuzungen und Sackgassen.

D 2016, 15 min

Die letzten Tage des deutschen Fotografen August Sander (1876-1964).

D 2016, 85 min

Ein verheiratetes Paar mittleren Alters lädt wiederholt junge Männer in ihr Haus ein, um mit ihnen ein unheimliches Ritual durchzuführen.

D 2016, 86 min

Lebenswege, die sich trennen und kreuzen. Es ist die lose Verknüpfung von Momenten, die Zwischenräume schafft und Zwischenmenschliches.

D 2016, 30 min

Ein Porträt von zwei jungen deutschen Männern, deren Leben sich gewaltsam kreuzt.

D/DK 2015, 29 min

Zwei Bauwerke auf Konfrontationskurs.

D/USA 2014, 56 min

Vier Pornodarsteller an einem Arbeitstag im San Fernando Valley in Southern California  eine Mischung aus Dokumentarfilm und Fiktion.

D 2014, 84 min

Ein politisches Manifest im Spielfilmformat.

D 2014, 108 min

Von Berlin nach Berlin: eine Architekturreise ins Bodenlose.

D 2014, 7 min

Im April 2013 besucht die amerikanische Rock-Sängerin Patti Smith das Grab von Jean Genet in Larache, Marokko. Sie bringt ihm drei Steine, die sie seit mehr als 30 Jahren in einer...

D 2013, 172 min

Eine Geschichte über Liebe, Nähe und Abhängigkeit und darüber wie diese in Gewalt umschlägt.

D 2013, 80 min

Roland Klick ist Legende, so ziemlich die einzige der letzten deutschen Kino-Dekaden. Ein Filmportrait.

D 2013, 18 min

Eine Studie zweier Museen: The Menil Collection in Houston, Texas, und dessen Vorläufer, das Museum of Art in Ein Harod, Israel.

D 2012, 41 min

Eine Heimkehr aus Afghanistan, erzählt in konzentrischen Wiederholungsschleifen, deren Zentrum verdunkelt bleibt.

D 2012, 106 min

Ein afrikanisches Bayreuth, eine Oper in Afrika?

D 2012, 100 min

17 Bauwerke des italienischen Bauingenieurs Pier Luigi Nervi in Italien und Frankreich, unterbrochen von zehn filmischen Studien antiker Bauten aus den ersten Jahrhunderten nach Christus.

D 2012, 110 min

30 Bauwerke und Ensembles der französischen Architekten und Bauingenieure Auguste und Gustave Perret.

D 2012, 81 min

Die Geschichte einer 13-jährigen Schülerin in Berlin, der die Abschiebung nach Kolumbien droht.

D/USA 2011, 30 min

Omer Fasts filmisches Restaging eines unvollendeteten Interviews mit einem Drohnen-Piloten.

D 2011, 83 min

Eine Tour de Force durch den afrikanischen Okavango-Sumpf, die die Grenzen zwischen Fiktion und Dokumentarfilm verschwimmen lässt.

Ungarn/D/F 2011, 98 min

Nach einem Mord an einer ungarischen Roma Familie, durchlegt eine andere, konfrontiert mit der Angst vor der drohenden Gewalt, den Tag danach. Beruhend auf einer wahren Begebenheit.

D 2011, 97 min

Eros und Leidenschaft sind die Maßstäbe dieses Künstlers, dem die Schönheit so nahe war wie der Tod, dem die Abgründe des Lebens nicht fremd waren und der sich dennoch selbst treu blieb. MONDO LUX...

D 2011, 23 min

Herkömmliche Erzählungen verabschiedet – Fragmente aus THE AFRICAN TWIN TOWERS.

D 2011, 86 min

Der Alltag im Leben einer Familie, der mit Erscheinen eines fremden Menschen aus dem Gefüge gerät.

D 2010, 97 min

John Cassavetes A WOMAN UNDER THE INFLUENCE im 21. Jahrhundert.

D 2010, 82 min

Ein Gangsterfilm auf seine Strukturen hin durchleuchtet.

D 1986-2010, 152 min

MISCELLANEA I-VII versammelt sieben Filme von Heinz Emigholz. Filme, die sich im Laufe seiner Arbeit an anderen Filmen aufgedrängt haben, gemacht zu werden – ohne Auftrag und Finanzierungsdebatten...

D 2010, 64 min

Ein herausragendes deutsches Zombiejuwel!

D 2010, 323 min

Christoph Schlingensiefs letztes Theaterstück mit Darstellern aus Burkina Faso, wo sein „Operndorfs Afrika“ als Vermächtnis bis heute weiterlebt.

D/A 2009, 168 min

Ein Leben lang Architektur.

D 2009, 60 min

Reframing CYCLING THE FRAME. Cynthia Beatt und Tilda Swinton begeben sich noch einmal auf die Spuren der Berliner Mauer dieses Mal auf der West- und Ostseite Berlins.

F/D/Portugal 2008, 118 min

Eine Nacht um eine Wahrheit zu finden, die ständig flieht der letzte Film von Werner Schroeter.

D 2008, 370 min

Wer seine Wunde zeigt, wird geheilt.

A 2008, 72 min

27 noch existierende Bauwerke und Innenausstattungen des österreichischen Architekten und Begründer der europäischen architektonischen Moderne Adolf Loos in der Chronologie ihrer Entstehung.

D/Marokko 2008, 95 min

In Tanger, dem Tor zwischen Europa und der islamischen Welt, begegnet ein marokkanisches Mädchen einem jungen Paar aus Deutschland. Es entspinnt sich eine vielschichtige Dreiecksbeziehung in der...

D 2007, 429  min

Die legendäre Opernaufführung am Amazonas in Manaus.

D 2007, 95 min

Eine ambivalente Kindheit ...

D 2007, 91 min

Vier Generationen in einem Landhaus zwischen verdecken Eifersuchtsszenen und Sticheleien, bald offenherzigen Bekenntnissen und Handgreiflichkeiten kommt die Kulisse der...

D 2007, 95 min

Sieg des Unsichtbaren der Vorgänger von ORLY.

A 2007, 99 min

40 Bauwerke des österreichisch-amerikanischen Architekten Rudolph Schindler aus den Jahren 1921 bis 1952, dessen pionierhafte Arbeit in Südkalifornien einen eigenen Zweig der architektonischen...

D 1968-2004, 157 min

Ein Interviewfilm-Portrait vom ersten bis zum letzten Film!

D 2005, 232 min

Christoph Schlingensiefs „aktionistische Fotoplatte“.

D 2005, 52 min

15 Räume der 1921 von Gabriele D’Annunzio bezogenen und bis zu seinem Tod bewohnten Villa Cargnacco in Gardone am Gardasee. Die Villa ist Bestandteil des Vittoriale, eines...

D 2005, 90 min

Eine Dreiecksgeschichte.

D 2005, 87 min

Christoph Schlingensiefs opulente Mythen-Trash-Installation in Neuhardenberg.

D 2005, 93 min

Drei Geschichten zwischen Bühne und Leben aufregendes junges deutsches Kino und ein echter Berlin-Film!

D 2005, 399 min

Lost in Namibia.

D 2004, 283 min

Schlingensiefs Abrechnung mit Bayreuth.

D 2004, 95 min

Dem Leben abgeschaut in 75 Einstellungen.

D 2003, 962 min

Neben BAMBILAND (2003) und ATTABAMBI-PORNOLAND (2004) Teil eins der Atta-Trilogie, arrangiert zwischen Elternhaus, Amateurfilmclub und Atelier.

D 2003, 87 min

Robert Schwentkes schwarze Hodenkrebs-Komödie. Tumor ist wenn man trotzdem lacht ...

D 2003, 75 min

Schlingensiefs Version einer Casting-Show: Singen, Tanzen, Luftgitarre zwei Dutzend Teilnehmer werden unter den Augen einer gnadenlosen Jury durch einen Casting-...

D 2003, 110 min

Heinz Emigholz’ kongeniale Annäherung an die von Bruce Goff gestalteten Räume.

A 2002, 90 min

Österreich im Jahr 2000: Mit der Partei FPÖ unter Jörg Haider wurde das erste Mal seit dem Zweiten Weltkrieg eine extrem rechts stehende Partei an der Regierung beteiligt. Kurz danach zeigt der...

A 2002, 80 min
D 2000, 82 min

Ein Tag aus dem Leben eines toten Mannes.

D 2001, 75 min

Komprimiert auf einen Tag werden wichtige Momente im Leben der jungen Deutsch-Türkin Deniz, wird so der Stand der Dinge dieses Lebens vorgeführt.

D 2001, 79 min

Unaufdringlich und mit unausweichlicher Intensität erzählt – das Porträt einer jungen Frau, auf ihrem Streifzug durch das urbane Berlin.

D 2001, 24 min

14 Dachkonstruktionen und Brücken aus Stahlbeton, die der Schweizer Künstleringenieur Robert Maillart zwischen 1910 und 1935 geplant und ausgeführt hat.

D 2001, 85 min

Kino im Ist-Zustand.

D 1993-2000, 38 min

Acht Gebäude des berühmten Architekten Louis H. Sullivan am Ende seiner Karriere.

D 2000-2001, 305 min

Schlingensiefs unterirdisches TV-Show-Format! Eine Reise ins Nichts als wunderbarer Schauplatz für ein modernes Drama um Pop, Politik, Gesellschaftskritik und Klamauk.

D 1999, 95 min

Das eindringliche Psychogramm einer ganzen Schicht von Ex-DDR-Bürgern, die längst nicht in der Bundesrepublik angekommen sind, vielleicht nie in ihr ankommen werden ......

D 1997, 177 min

Ausführliches Interview mit einem Ausnahmeregisseur!

D 1997, 60 min

Die Überlebenden der Fassbinder-Familie finden sich noch einmal zusammen, um auf der Großbaustelle Potsdamer Platz den wirklich allerletzten Neuen Deutschen Film zu drehen, ein Remake von...

D 1997, 84 min

Das ganz alltägliche Leben der deutsch-türkischen Geschwister Erol, Ahmed und Leyla in Berlin-Kreuzberg. Der erste Teil von Thomas Arslans „Berlin-Trilogie“ mit der Berliner Hip-Hop Legende Kool...

D/F 1996, 125 min

Werner Schroeters außergewöhnlicher Dokumentarfilm über die Kunst des Singens und wie diese zum Leben erweckt wird.

D 1995, 77 min

Kann der schwarzhäutige Messias Peter Panne den Abschuss einer übrig gebliebenen V2-Rakete auf das Weiße Haus verhindern?

D 1995, 93 min

Drei Kurzgeschichten des berühmten amerikanischen Schriftstellers Paul Bowles in Episoden erzählt und von ihm persönlich kommentiert.

D 1992, 79 min

Sie suchten Liebe und fanden nur Hass der noch ekligere, noch gemeinere, noch perversere Gipfel der Deutschland-Trilogie.

D 1991, 89 min

Für eine Gruppe von Künstler_innen wird das Sterben eines Freundes zur Konfrontation mit dem eigenen Überleben. DER ZYNISCHE KÖRPER untersucht die vielfältigen Beziehungen zwischen den auf...

D 1991, 81 min

Nach seinem Erfolg mit ÜBERALL IST ES BESSER, WO WIR NICHT SIND wendet sich Michael Klier erneut Menschen im Übergang zu und präsentiert das Porträt einer 15-Jährigen zur Wendezeit in Deutschland...

D 1990, 60 min

Nach der Vereinigungssoße jetzt der Film um aufzuwachen! Laut und agressiv! Christoph Schlingensiefs Antwort auf die deutsche Wiedervereinigung!

D 1989, 55 min

Ein Licht, ein Tag, ein Führer. Fünf Männer, vier Frauen, von einem Handscheinwerfer aus dem Dunkel herausgezerrt. Wir sehen die letzte Stunde im Führerbunker, so wie sie wirklich war.

D 1989, 78 min

Entweder ist das Gras grüner, oder die Häuser sind höher, oder die Sonne ist wärmer ... überall ist es besser wo wir nicht sind.

D 1988, 88 min

Die Chronik eines Abschieds.

D 1988, 110 min

Nach dem Essay „Über das Marionettentheater“ von Heinrich von Kleist. Hans Neuenfels spiegelt mit EUROPA UND DER ZWEIE APFEL vor allem das Grundanliegen der Vorlage selbst...

D 1988, 85 min

Wer schreit hat Recht! Zwischen Lindenstraße und Visconti: das ultimative Remake von Veit Harlans OPFERGANG (1944).

D 1988, 100 min

Zwischen leiser Poesie und spannendem Erzählen das vielfach ausgezeichnete Kinodebüt von Christian Wagner.

D 1986, 83 min

Dr. Faustus im ewigen Eis: Udo Kier als Tante des Teufels und Tilda Swinton als Brünhilde. Ein junges Paar gefangen im Eismeer, in zärtlicher Liebe, von allen bedroht.

D 1986, 81 min

Helge Schneider, der auch die Musik zum Fim gemacht hat, in einem widerlichen Film. Auf der Berlinale 1986 ausgepfiffen. Wim Wenders ging nach 10 Minuten. Alfred Edel kotzt sich durch den ganzen...

D 1984, 84 min

Offener Voyeurismus beherrscht die Szenerie. Wo immer es geht, spießen sich die Menschen gegenseitig an ihren Gefühlen auf und treiben sich die Keile der Liebe ins Fleisch, A will ausschließlich B...

D 1984, 130 min

Nach dem Trauerspiel „Familie Schroffenstein“ von Heinrich von Kleist.

D 1984, 71 min

Drei Avantgardeforscher am Rande des Nervenzusammenbruchs, ein Pärchen auf der Suche nach Benzin – und Alfred Edel, der sie alle fertigmacht! Eine Kriegserklärung inmitten der existentialistischen...

D 1983, 82 min

Ein Riese, der allgegenwärtig alles sieht, aber selbst nicht gesehen werden kann ... Michael Kliers vielfach ausgezeichneter Film über die Videoüberwachung im öffentlichen Raum.

D 1983, 144 min

Träumereien über eine Inszenierung  Hans Neuenfels’ filmische Auseinandersetzung mit Heinrich von Kleists Trauerspiel „Penthesilea“.

D 1983, 92 min

Extreme Regiebedingungen und zügelloses Schauspiel! Ein abgewrackter Rock’n Roll Tour-Manager sucht sich sein letztes Opfer.

F/D 1982

Syberbergs vollständig im Studio inszenierte Verfilmung von Richard Wagners letzter Oper PARSIFAL.

D 1980, 170 min

Deutschland ist ein fremdes Land, in dem man sich Mühe geben muss.

D/F/GB 1977

Syberbergs gefeierter wie verkannter Film-Essay – eine Annäherung an die Figur Hitler über die Frage, inwiefern diese die Projektion der geheimsten Wünsche des deutschen Volkers war.

D 1974, 187 min

Die letzten zehn Jahre aus Karl Mays Lebens, der Kampf um sein Werk, in dem er zur Figur seiner Zeit wird.

D 1973, 84 min

Willi plant das ganz große Ding – Der Kultfilm von Roland Klick!

D 1972, 139 min

Der letzte König alten Stils, in den Kulissen seiner Phantasien, am Beginn des industriellen Zeitalters.

D 1970, 85 min

Klicks psychedelische Treibjagd im Niemandsland. Akkustisch und optisch bestechend, dramaturgisch konsequent bis zum Schluss, prägt sich einem dieser Film für immer ein.

D 1966, 52 min

Ein Streifzug durch das nächtliche St. Pauli – Ein Frühwerk von Kultregisseur Roland Klick.

D 1964, 16 min

Roland Klick jagt den jungen Otto Sander durch die Tristesse eines kleinen Bauerndorfes. Ganz ohne Übertreibung, ein Meisterwerk und Klassiker des Kurzfilms!

D 1974-83/ 1995-2000/ 1986-2004, 94 min

Die Filme THE BASIS OF MAKE UP I-III bilden die Grundlage der von Heinz Emigholz auf über 30 Filme ausgelegten Serie „Photographie und jenseits“, zu der auch die Reihe „Architektur als...

D 1972-75, 142 min

Das Projekt THE FORMATIVE YEARS versammelt erstmals sieben frühe Kurzfilme von Heinz Emigholz, die wichtige Impulse für die internationale Experimentalfilmbewegung der 1970er und 80er Jahre gaben...

D 1975-77, 56 min

Das Projekt THE FORMATIVE YEARS versammelt erstmals sieben frühe Kurzfilme von Heinz Emigholz, die wichtige Impulse für die internationale Experimentalfilmbewegung der 1970er und 80er Jahre gaben...

Filme A-Z