Back to top

Karl May

D 1974, 187 min

Die letzten zehn Jahre aus Karl Mays Lebens, der Kampf um sein Werk, in dem er zur Figur seiner Zeit wird.

Synopsis

Eine Filmbiografie über den Versuch des berühmten Schriftstellers, trotz seiner umstrittenen Vergangenheit schriftstellerische Anerkennung zu erlangen.

KARL MAY ist der zweite Teil von Hans Jürgen Syberbergs DEUTSCHER TRILOGIE, zu der neben diesem auch LUDWIG REQUIEM FÜR EINEN JUNGFRÄULICHEN KÖNIG (1972) und HITLER, EIN FILM AUS DEUTSCHLAND (1977) gehören.

Credits

Buch und Regie
Hans Jürgen Syberberg
Mit
Helmut Käutner, Kristina Söderbaum, Käthe Gold, Attila Hörbiger, William Trenk, Marquard Bohm, Lil Dagover, Rudolf Prack, Rainer von Artenfels, Mady Rahl, Leon Askin
Kamera
Dietrich Lohmann
Kameraassistenz
Zjelko Materni
Optische Spezialeffekte
Theodor Nischwitz, Hans Wiesenberger
Schnitt
Nino Borghi
Originalmusik
Eugen Thomass
Bauten
Nino Borghi
Maske
Hertha Matula, Adolf Uhrmacher
Kostüm
Astrid Six
Ton
Karl Schliefellner
Tonassistenz
Christian Lechner
Mischung
Christian Schubert
Regieassisstenz
Gerhard von Halem
Aufnahmeleitung
Otto-Boris Dworak, Harry Nap
Produktionsleitung
Bernd Eichinger
Produzent
Hans Jürgen Syberberg
Produziert von
TMS Film, ZDF
Uraufführung (DE)
18.10.1974, München, Arri

DVD-Infos

Sprache
Deutsch
Untertitel
Englisch, Deutsch, Spanisch, Französisch, Portugiesisch, Russisch
Ländercode
Code-free
System
NTSC / Farbe
Laufzeit
187 min
Bildformat
4:3
Tonformat
Mono
Inhalt
Softbox (Set Inhalt: 2)
Veröffentlichung
09.11.2007
FSK
Ab 12 Jahren

Alle Filme von Syberbergs DEUTSCHE TRILOGIE in einer Box erhältlich. Die DVDs kommen im handgefertigten Original-Filmkarton (6 DVDs, insgesamt 13 Stunden) inkl. mehrseitigem Booklet mit Hintergrundtexten von Susan Sontag, Boris Groys und Rochell Fack. Limitierte Auflage!