Back to top

Gisela

D 2005, 90 min

Eine Dreiecksgeschichte.

Synopsis

Georg und Paul, zwei nicht mehr ganz junge Tagediebe in einer anonymen Wohnbausiedlung, ergehen sich in Trinkgelagen und sexuellen Prahlereien und geraten dabei in den Bann der verheirateten Supermarktkassiererin Gisela.
Ein emotionaler und irritierender Film, versehen mit der unkonventionellen Nonchalance seiner großartigen Darsteller. Authentisch, planlos und unromantisch suchen sie nach dem eigenen Verständnis von Liebe, Freundschaft und Sexualität inmitten ihres schön gelegenen sozialen Wohnblockalltags. Die Poesie der Freiheit liegt bei diesen Figuren in der Resignation gegenüber einer Welt, die nicht hinter der sozialen Wohnungsbausiedlung liegt, sondern mitten in ihnen.

Credits

Regie
Isabelle Stever
Mit
Anne Weinknecht, Stefan Rudolf, Carlo Ljubek
Buch
Anke Stelling, Isabelle Stever
Buchvorlage
Anke Stelling, Robby Dannenberg
Kamera
James Carman
Schnitt
Christian Krämer
Produktion
TAG/TRAUM
Ko-produktion
WRD

DVD-Infos

Extras
Kurzfilm REQUIEM FÜR ETWAS, DAS SEHR KLEIN IST (1997), Trailer
Sprache
Deutsch
Untertitel
Englisch
Ländercode
Code-free
System
PAL / Farbe
Laufzeit
90 min + Extras
Bildformat
16:9
Tonformat
DD 2.0
Inhalt
Softbox (Set Inhalt: 1)
Veröffentlichung
09.03.2007
FSK
16

Kinoverleih-Infos

Verleihkopien
DCP (2K, 25 fps, 5.1)
Bildformat
16:9
Sprache
Deutsch
Untertitel
Englisch, Russisch
Werbematerial
/
Lizenzgebiet
Deutschland, Österreich, Schweiz
FSK
16