Back to top

Isabelle Stever

„In meinen Filmen setze ich die Versatzstücke aus der Realität oft an eine ungewöhnliche Stelle, um eine Wachheit im Betrachter zu erreichen, sodass er eingeladen wird, die Zusammenhänge aus der Realität zu hinterfragen.“

Foto: Isabelle Stever (l.) und Constantin Campean (r. DoP) bei den Dreharbeiten zu „Grand Jeté“ (© Anna Melikova)

Filme von und Texte über Isabelle Stever sind in Vorbereitung! Bitte noch etwas Geduld! 
- Website under construction

Filme im Programm

D 2005, 90 min

Eine Dreiecksgeschichte.

Filme im Programm

D 2005, 90 min

Eine Dreiecksgeschichte.