Back to top

Wege in die Nacht

D 1999, 95 min

Das eindringliche Psychogramm einer ganzen Schicht von Ex-DDR-Bürgern, die längst nicht in der Bundesrepublik angekommen sind, vielleicht nie in ihr ankommen werden ...

Synopsis

Walter (Hilmar Thate) ist ein Mann Ende 50, dem die Wirklichkeit entgleitet. Zu DDR-Zeiten war er Direktor eines Industrie-Kombinats, nun ist sein Lebenswerk eine gespenstische Ruine. Walter steht fassungslos vor der Welt, die ihn ausrangiert hat. Sein innerer Amoklauf beginnt. Zusammen mit zwei jungen Leuten, Gina und René, begibt sich Walter auf nächtliche Patrouillen durch die Berliner S- und U-Bahnen, um für Ordnung zu sorgen. Als selbsternannte Sheriffs warten die drei auf Gelegenheiten, pöbelnde Rowdies zusammenzuschlagen.

Film kaufen

Hier Film kaufen

Credits

Regie
Andreas Kleinert
Drehbuch
Johann Bergk
Kamera
Jürgen Jürges
Schnitt
Gisela Zick
Musik
Andreas Hoge, Steven Garling
Mit
Hilmar Thate, Cornelia Schmaus, Henriette Heinze, Dirk Borchardt, Ingeborg Westphal, Daniela Hoffmann, Roland Schäfer
Szenenbild
Gabriele Wolff
Produzent_innen
Frank Löprich, Katrin Schlösser
Produziert von
ö Filmproduktion