Back to top

The invisible Frame

D 2009, 60 min

Reframing CYCLING THE FRAME. Cynthia Beatt und Tilda Swinton begeben sich noch einmal auf die Spuren der Berliner Mauer dieses Mal auf der West- und Ostseite Berlins.

Synopsis

1988 sind die in Berlin lebende britische Filmemacherin Cynthia Beatt und die junge Schauspielerin Tilda Swinton zu einer filmischen Fahrradtour in ein wenig bekanntes Territorium aufgebrochen: Sie folgten dem Lauf der Berliner Mauer um den introspektiven Blick West-Berlins und den Blick über die Mauer nach Ost-Berlin einzufangen. Heute ist CYCLING THE FRAME ein ungewöhnliches historisches Dokument, und Tilda Swinton, die im letzten Jahr mit dem Oscar ausgezeichnet wurde, ist längst ein Star.
21 Jahre später, im Juni 2009, sind Cynthia Beatt und Tilda Swinton noch einmal jene Linie nachgefahren, die die Mauer durch Berlin geschnitten hat. In THE INVISIBLE FRAME folgten sie dem gleichen Weg durch die vielfältigen Grenzlandschaften, dieses Mal aber auf der West- und Ostseite Berlins.
Wo einst der Stillstand des organischen Wachstums durch den Mauerbau die Landschaft prägte, verwischen 20 Jahre nach dem Fall der Mauer unkontrolliertes Wachstum oder Bebauung die Spuren des Grenzverlaufs. Im rhythmischen Zusammenspiel von festen Einstellungen und Kamerafahrten ergibt sich eine pulsierende Kreislaufbewegung, ein Umkreisen Ost- und Westberlins, das beide Seiten ineinander verwebt. Persönliche Reflexionen von Tilda Swinton als innere Monologe ergänzen die aus Originaltönen komponierten ‚Soundscapes‘ von Simon Fisher Turner, der bereits in den 80er Jahren mit Derek Jarman und Tilda Swinton zusammenarbeitete.

Credits

Regie
Cynthia Beatt
Mit
Tilda Swinton
Kamera
Ute Freund
Kameraassistenz
Markus Otto
Kamerabühne
Nico Storch, Matthias Maaß, Mathieu Rech
Standfotografie
Sandro Kopp, Robert Brecko
Schnitt
Dörte Völz
Schnittassistenz
Kolja Kunt
Originalton
Frank Kruse
Soundscape
Simon Fisher Turner
Tongestaltung
Jochen Jezussek
Mischung
Matthias Lempert
Regieassistenz
Johannes Blume
Aufnahmeleitung
Roman Savary
Produktionsleitung
Sabine Steyer
Produzent
Frieder Schlaich
Produziert von
Filmgalerie 451
In Koproduktion mit
ZDF/3sat (Inge Classen)
In Kooperation mit
Goethe-Institut London und Auswärtiges Amt
Gefördert von
Medienboard Berlin-Brandenburg
Weltpremiere
24.10.2009, Wien, Viennale
Kinostart
06.11.2009

DVD-Infos

Extras
CYCLING THE FRAME von Cynthia Beatt (D 1988, 27 min), „Parallel Szenes 1988/2009“ Szenenvergleich beider Filme, „Recording Session“ Cynthia Beatt, Tilda Swinton, Simon Fisher Turner und Frank Kruse im Tonstudio (7min)
Sprache
Englisch
Untertitel
Englisch, Arabisch, Deutsch, Spanisch, Französisch, Portugiesisch, Russisch
Ländercode
Code-free
System
PAL / Farbe
Bildformat
(Super 16, 1:1,66) / 16:9
Tonformat
DD 5.1
Inhalt
Softbox (Set Inhalt: 1)
Veröffentlichung
06.11.2009
FSK
Info-Programm gemäß §14 JuSchG

Kinoverleih-Infos

Verleihkopien
DCP (2K, 25 fps, 5.1)
Blu-ray Disc
Sprache
Englisch
Untertitel
Deutsch
Bildformat
16:9
Werbematerial
A1-Plakat, Trailer
Lizenzgebiet
Weltweit, ausgenommen USA
FSK
Info-Programm gemäß §14 JuSchG