Navigation überspringen

 
Geschwister

GESCHWISTER Thomas Arslan, D 1997, 84 min

Cruising Kreuzberg - Slacking am Kotti!

Erol, Ahmed und Leyla leben mit ihren Eltern in Berlin-Kreuzberg. Der Vater ist Türke, die Mutter Deutsche. Erol, der die Schule geschmissen hat, lungert meist mit seinen Kumpels auf der Straße herum. Mit kleineren kriminellen Delikten hält er sich finanziell über Wasser. Sein Bruder Ahmet geht aufs Gymnasium, mit der Clique seines Bruders hat er nichts am Hut. Die Schwester Leyla ist von den beiden ebenso genervt wie von ihren Eltern und ihrer Lehre. Als Erol einen Einberufungsbescheid vom türkischen Militär bekommt, ist er entschlossen, auch gegen den Willen der Familie den Wehrdienst anzutreten.

mehr... weniger...

Zitate

Pressestimmen

Geschwister ist der erste Film, der türkische Jugendliche aus ihrer eigenen Perspektive filmt. Keine Abhandlung über, sondern eine Folge von Alltagsszenen, Gesprächen, Streits und Versöhnungen. So direkt gefilmt, als stünde man als Zuschauer im gleichen Hofeingang. (Tip Berlin, 1997, Katja Nicodemus)

„Thomas Arslan erzählt nicht über das Leben der drei Protagonisten, er bildet dessen Rhythmus ab.“ (Anke Leweke)

Preise und Festivals