Back to top

Kleist Trilogie – Filme von Hans Neuenfels

D 1983-1988, 384 min

Hans Neuenfels' klassische Literaturverfilmungen von Heinrich von Kleists Trauerspielen "Penthesilea", "Familie Schroffenstein" und seinem wichtigsten Essay "Über das Marionettentheater", erstmals auf DVD, digitally remastered, 3 Digipacks im Schuber.


DVD 1
HEINRICH PENTHESILEA VON KLEIST
Hans Neuenfels, D 1983, 144 min
Träumereien über eine Inszenierung – Nach dem Trauerspiel »Penthesilea« von Heinrich von Kleist
In dem Film verknüpfen sich drei Ebenen: Zentrum ist Kleists Schauspiel »Penthesilea«. Wie aus der Ferne betrachtet Kleist die Beziehung Mann-Frau, wenn er ins mythische Griechenland verlegt, was ihm in Preußen seinerzeit zum Problem wurde und es auch für uns geblieben ist. Die Assoziationen des Regisseurs während der Arbeit bilden die zweite Ebene. Realität und Fantasie vermischen sich zu einer imaginären Biografie Kleists, der dritten Ebene. Am Ende des Films ist Kleist mit seiner Titelfigur »Penthesilea« identisch. – Mit Elisabeth Trissenaar, Hermann Treusch, Hans Neuenfels, Verena Peter, Lieselotte Rau, Nicole Heesters, Ulrich Haß, Jörg Holm, Edith Robbers, Charlotte Joeres, Berta Drews, Holger Madin, Hans-Eckart Eckhardt, Hans-Joachim Grubel, Honor Maier, Stefan Wieland sowie Susanne Lietz, Thomas Krummnow, Benedict Neuenfels, Carlo Rola, Michael Schmiedl, Paul Schmitz
Extras: Gespräch zwischen Hans Neuenfels und Benedict Neuenfels zur Kleist-Trilogie (Video, ca. 15 min), 20–seitiges Booklet, Digitally remastered 2013 – Sprachen: Deutsch, Untertitel: Englisch, Bild: 1:1,66, Farbe, Ton: DD 2.0
DVD - Infos, Credits & Inhalt zu HEINRICH PENTHESILEA VON KLEIST


DVD 2 – DIE FAMILIE ODER SCHROFFENSTEIN
Hans Neuenfels, D 1984, 144 min
Nach dem Trauerspiel „Familie Schroffenstein“ von Heinrich von Kleist
Die verwandten Adelsfamilien der Rossitz und der Warwands belauern sich argwöhnisch und hasserfüllt, seit ein Erbvertrag festlegt, dass die gesamten Güter jeweils der überlebenden Linie zufallen sollen. Wie soll sich da die Liebe zwischen den Kindern Agnes und Ottokar schützen können? Getötet von den eigenen Vätern liegen sie in ihrem Blut. Ein radikales Drama über den Begriff »Familie«. – Mit Ulrich Wildgruber, Annemarie Düringer, René Hofschneider, Stefan Wieland, Peter Palitzsch, Hermann Treusch, Sabine Sinjen, Angela Schanelec, Ulrich Haß, Hans-Eckart Eckhardt, Jörg Holm, Lore Stefanek, Martina Ott
Extras: Gespräch zwischen Hans Neuenfels und Benedict Neuenfels zur Kleist-Trilogie (Video, ca. 15 min), 32–seitiges Booklet, Digitally remastered 2013 – Sprachen: Deutsch, Untertitel: Englisch, Bild: 1:1,38, Farbe, Ton: DD 2.0
DVD - Infos, Credits & Inhalt zu DIE FAMILIE ODER SCHROFFENSTEIN


DVD 3 – EUROPA UND DER ZWEITE APFEL
Hans Neuenfels, D 1988, 110 min
Nach dem Essay „Über das Marionettentheater“ von Heinrich von Kleist
Hans Neuenfels setzt sich in EUROPA UND DER ZWEIE APFEL mit dem wichtigsten Essay Kleists »Über das Marionettentheater«, das ein Schlüssel zum Kleistschen Gesamtwerk ist, auseinander. Im Mittelpunkt steht Kleist dabei selbst. „Die große Frage Europas, Identität und ihr Verlust, wird in diesem sprachlichen Meisterwerk ebenso berührt wie die Sehnsucht nach einer neu zu gewinnenden Unschuld, die – so Kleist – bereits an der Pforte des Paradieses verloren ging und die als zentraler Punkt neu zu definieren und für sich zu entdecken der Sinn unseres Lebens sein sollte.“ (Hans Neuenfels) – Mit Hans-Michael Rehberg, Ingo Hülsmann, Elisabeth Trissenaar, Bernhard Minetti, Ulrich Wildgruber, Peter Palitzsch, Mathieu Carrière, Hermann Treusch, Irm Hermann, Lola Müthel, Egon Madsen, Eva Evdokimova, Klaus Maria Brandauer, Barbara Morawiecz, Hans Martin Stier, Ulrich Haß, Thomas Hodina, Johanna Karl-Lory, Bettina Grack, Christiane Bruhn, Gabriele Buch, Carola Regnier, Jürgen Wallraff, Thomas Heidemann, Timothy Peach, René Ramser, Thomas Rohloff, Christa Bille, Gesellschaft in Preußen: Emanuela von Frankenberg, Tanja von Oertzen, Manfred Günther, Gottfried Lackmann, Ulrich Marx, René Ramser, Sylvester Schmidt, Artisten: Hanna Köhler, Sybilla Meckel, Lilian Naef, Uta Prelle, Marcus Bluhm, Wolfram Bölzle, Markus Dietz, Heino Ferch, Max Gertsch, Stefan Wieland, Hajo Zörner
Extras: Gespräch zwischen Hans Neuenfels und Benedict Neuenfels zur Kleist-Trilogie (Video, ca. 15 min), 20–seitiges Booklet, Digitally remastered 2013 – Sprachen: Deutsch, Untertitel: Englisch, Bild: 1:1,66, Farbe, Ton: DD 2.0
DVD - Infos, Credits & Inhalt zu EUROPA UND DER ZWEITE APFEL

Film kaufen

3 DVDs im Schuber
bestellen bei JPC

Film kaufen

3 DVDs im Schuber
bestellen bei JPC

Credits

HEINRICH PENTHESILEA VON KLEIST (1983)
Regie: Hans Neuenfels – Mit: Elisabeth Trissenaar, Hermann Treusch, Hans Neuenfels, Verena Peter, Lieselotte Rau, Nicole Heesters, Ulrich Haß, Jörg Holm, Edith Robbers, Charlotte Joeres, Berta Drews, Holger Madin, Hans-Eckart Eckhardt, Hans-Joachim Grubel, Honor Maier, Stefan Wieland sowie Susanne Lietz, Thomas Krummnow, Benedict Neuenfels, Carlo Rola, Michael Schmiedl, Paul Schmitz

DIE FAMILIE ODER SCHROFFENSTEIN (1984)
Regie: Hans Neuenfels – Mit: Ulrich Wildgruber, Annemarie Düringer, René Hofschneider, Stefan Wieland, Peter Palitzsch, Hermann Treusch, Sabine Sinjen, Angela Schanelec, Ulrich Haß, Hans-Eckart Eckhardt, Jörg Holm, Lore Stefanek, Martina Ott

EUROPA UND DER ZWEITE APFEL (1988)
Regie: Hans Neuenfels – Mit: Hans-Michael Rehberg, Ingo Hülsmann, Elisabeth Trissenaar, Bernhard Minetti, Ulrich Wildgruber, Peter Palitzsch, Mathieu Carrière, Hermann Treusch, Irm Hermann, Lola Müthel, Egon Madsen, Eva Evdokimova, Klaus Maria Brandauer, Barbara Morawiecz, Hans Martin Stier, Ulrich Haß, Thomas Hodina, Johanna Karl-Lory, Bettina Grack, Christiane Bruhn, Gabriele Buch, Carola Regnier, Jürgen Wallraff, Thomas Heidemann, Timothy Peach, René Ramser, Thomas Rohloff, Christa Bille, Gesellschaft in Preußen: Emanuela von Frankenberg, Tanja von Oertzen, Manfred Günther, Gottfried Lackmann, Ulrich Marx, René Ramser, Sylvester Schmidt, Artisten: Hanna Köhler, Sybilla Meckel, Lilian Naef, Uta Prelle, Marcus Bluhm, Wolfram Bölzle, Markus Dietz, Heino Ferch, Max Gertsch, Stefan Wieland, Hajo Zörner

DVD-Infos

Extras
Gespräch zwischen Hans Neuenfels und Benedict Neuenfels zur Kleist-Trilogie (3 Videos, 45 min), 20-32–seitige Booklets, Digitally remastered 2013
Sprache
Deutsch
Untertitel
Englisch
Ländercode
Code-free
System
PAL, Farbe
Laufzeit
384 min
Bildformat
1:1,66 und 1:1,38
Tonformat
DD 2.0
Inhalt
3 DVDs (Digipack) im Schuber, 3 Booklets
Veröffentlichung
22.11.2013
FSK
Ab 12 Jahren