Navigation überspringen

 
X-Pilation 3

X-PILATION 3 Mark-Steffen Göwecke, Oliver Husain, Ulrich Köhler, Eva Könnemann, Stanislaw Mucha, Jan Peters, Corinna Schnitt, D 1995-2001, 79 min

Vorgeführt beim Stuttgarter Filmwinter und zusammengestellt von Giovanna Thiery und Ulrich Wegenast. Die Kompilation umfasst preisgekrönte deutsche Kurzfilme, die sich auf unkonventionelle Art und Weise mit dem Thema „Erzählung“ auseinandersetzen.

  • Null – Eins Eva Könnemann 1995-96, 9 Min., 16 mm
  • Ron & Leo Oliver Husain 1999, 12:47 Min., Beta SP
  • Das schlafende Mädchen Corinna Schnitt 2001, 8:30 Min., 16 mm
  • Rakete Ulrich Köhler 1998, 10 min, 16mm
  • Aber der Sinn des Lebens ... Jan Peters 1996, 19:20 min, Super 8/16 mm
  • L’hôtel Mark-Steffen Göwecke 1997, 12 Min., 16 mm
  • Ein Wunder Stanislaw Mucha 1998, 7 Min., Beta SP

Nachdem der konventionelle Spielfilm seine narrativen Qualitäten zugunsten von Visual Effects und Musicclip-Ästhetik aufgegeben hat, wurde der experimentelle Film zunehmend zum Medium für außergewöhnliche Erzählformen. Das filmische Spektrum von X-Pilation 3 reicht von persönlichen Reflexionen über Oral History und Marienerscheinungen bis zu Campy Storytelling über Erfolg und Niedergang eines Popduos. Die Narrationsformen sind heterogen.

Stehen Reduktion bei Corinna Schnitt und Ulrich Köhler im Vordergrund, schwelgen Oliver Husain und Jan Peters in Bildern und Worten. So vielfältig die Erzählstile sind, so vielfältig sind auch die Ästhetiken und Techniken: Während Jan Peters seinen Diary Film auf Super 8 drehte und ungeschnitten aneinanderreiht, bestehen Schnitts und Köhlers Filme aus einer einzigen, präzise durchkomponierten Kamerafahrt. Oliver Husain kombiniert computergenerierte Kulissen mit Realfilm und kreiert ein besonders künstliches Ambiente. Eva Könnemann übernimmt Computerbefehle, um eine Option filmischer Narration zu suggerieren. Stanislaw Mucha und Mark-Steffen Göwecke widmen sich mit besonderer Hingabe den Erzählenden ...

mehr... weniger...

Pressestimmen

"Kurzweilige Shorties mit avantgardistischem richtungsweiseneden Polential!" (Das Dosierte Leben Numero 60/ Reh-Zensionen) mehr...