Navigation überspringen

 
Via Intolleranza II (Christoph Schlingensief - DVD Edition)

VIA INTOLLERANZA II (CHRISTOPH SCHLINGENSIEF - DVD EDITION) Christoph Schlingensief, D 2010, 323 min

„Warum sollen wir eigentlich ständig Afrika helfen, wenn wir uns nicht einmal selbst helfen können? Wie kann sich der Eine-Welt-Gedanke durchsetzen, wenn wir Teile davonals Dritte Welt denunzieren?“ Christoph Schlingensief

Mit seinen Theater- und Kunstaktionen, als Film- und Opernregisseur hat Christoph Schlingensief (1960 – 2010) über zwei Dekaden den kulturellen und politischen Diskurs in Deutschland geprägt. „Via Intolleranza II“ ist sein letztes Theaterstück mit Darstellern aus Burkina Faso, wo sein „Operndorf Afrika“ als Vermächtnis bis heute weiterlebt.

Die Figur Schlingensief preist sich auf offener Bühne als Gründer des „Operndorfs Afrika“ und diffamiert sich so als Kolonialist und Missionar, der die Armen Kultur lehren will. Der Rest ist afrikanisches Kulturprogramm und westliche Nabelschau auf dem Niveau einer Kaffeefahrt, die die Brieftaschen des Publikums öffnen soll. Mit „Via Intolleranza II“ vollzieht Schlingensief einen schmerzhaften Spagat zwischen Moral und Wirklichkeit.

2 DVDs - Inhalt:

  • „Via Intolleranza II“* (Deutschland-Premiere auf Kampnagel, Hamburg, 23.05.2010, 94 min.)
  • „Via Intolleranza II“ (Theatertreffen Berlin, 22.05.2011, 99 min.)
  • „Kandy Ethnologe” von Meika Dresenkamp (2010, 3 min.)
  • „Opernszene” von Meika Dresenkamp (2010, 4 min.)
  • „Der afrikanische Blick” von Lionel Poutiaire Somé (2010, 42 min.)
  • Vorstellungsrunde (Wien, 14.06.2010, 12 min.)
  • Casting in Burkina Faso, Christoph Schlingensiefs POV (2010, 11 min.)
  • Interviews mit dem Ensemble (footage von Sibylle Dahrendorf, Michael Bogár, 2010, 11 min.)
  • Arno Waschk Portrait von Christoph Schlingensief (2010, 4 min.)
  • Das Operndorf in Burkina Faso (5 kurze Filme, 2010–2014, 43 min.)

 

CHRISTOPH SCHLINGENSIEF – DVD EDITION

to be continued

Christoph Schlingensief bei Filmgalerie 451 

 

mehr... weniger...