Navigation überspringen

 
Michael Klier – 10 Kurzfilme

MICHAEL KLIER – 10 KURZFILME Michael Klier, D 1963-2013, 100 min

10 Kurzfilme von Michael Klier, dem Regisseur von OSTKREUZ und ÜBERALL IST ES BESSER, WO WIR NICHT SIND.

Michael Klier dreht 1963 sein Debüt »Probeaufnahmen«, in dem Jürgen Jürges zum ersten mal die Kamera führt und Rolf Zacher in einer Nebenrolle auftritt. François Truffaut lädt daraufhin Michael Klier als Volontär zu den Dreharbeiten zu »La pou douce« ein. Nach seiner Rückkehr aus Paris dreht er 1965 vier Kurzfilme für eine Sendereihe des SFB: »Ferrari«, »Das Abitur«, »Projekt Katz und Maus«, »Yeah Yeah«. 1982 folgt die TV-Sendung »Schauspielerei«. 2001 dreht er für »99euro-films« mit Axel Prahl und Julia Hummer »Ein Mann boxt sich durch«. 2012 folgen »Kurztrip«, mit Nicolette Krebitz, »Hung« und 2013 »Filmtagebuch«. Michael Kliers Spielfilme wurden vielfach ausgezeichnet, schon sein Debütfilm »Überall ist es besser, wo wir nicht sind« erhielt den Hessischen Filmpreis, den Preis der Deutschen Filmkritik und den Grimme-Preis.

KURZFILME

1. PROBEAUFNAHMEN (BRD 1963, 19:24 min, 16 mm - s/w)
Ein 20-Jähriger ist am Film und einem hübschen Mädchen interessiert. Beides geht nicht gleichzeitig.

2. FERRARI (BRD 1965, 7:30 min, 16m - s/w)
Ein junger Typ fährt mit einem coolen Sportwagen durch das Westberlin der 60er und träumt von einem  berauschenden Lebensgefühl.

3. DAS ABITUR (BRD 1965, 7:41 min, 16 mm - s/w)
Eine Sekretärin um die 30 sieht den zweiten Bildungsweg als eine späte Chance für ihre Unabhängigkeit - und wird gefordert.

4. PROJEKT KATZ UND MAUS (BRD 1965, 8:34 min, 16mm - s/w)
Ein plötzlicher Tod zwingt einen Produzenten selbst die Regie an dem Spielfilm »Katz und Maus« nach einer Novelle von Günther Grass zu übernehmen.

5. YEAH YEAH (BRD 1965, 7:32 min, 16 mm - s/w)
Deutsche Nachwuchstalente der 60er Jahre - im Schatten der Beatles und anderer berühmter Sänger. Nur eine wird sich später durchsetzen.

6. SCHAUSPIELEREI (GESTEN UND GESICHTER) (BRD 1982, 8:20 min, BetaSP/s/w)
Warum sind deutsche Schauspieler im Film so gern theatralisch? Ein Porträt namhafter Darsteller aus den 70er Jahren.

7. EIN MANN BOXT SICH DURCH (D 2001, 7:29 min, Video/Farbe)
Berlin Alexanderplatz. Ein Enkel Franz Biberkopfs aus Döblins berühmtem Roman versucht sein Glück - und muss harte Schläge einstecken.

8. KURZTRIP (D 2012,12:08 min, HD/Farbe)
Ein Touristenpaar um die 40 macht eine Fahrradtour nach Dresden. Während eines Aufstiegs brechen ihre Konflikte auf – doch sie werden für die Mühe belohnt.

9. HUNG (D 2012 12:13 min, HD/Farbe)
Ein vietnamesischer Kriegsveteran möchte in Dresden einen Imbiss aufmachen und testet seine Chancen - trotz  fremdenfeindlicher Ablehnung.

10. FILMTAGEBUCH (D 2013, 9:30 min, HD/Farbe)
Autobiografische Notizen und Geschichten zur Elbe und zum Kino in Dresden - eine Stadt die immer noch  unbekannt ist.

mehr... weniger...