Navigation überspringen

 
Lieb Vaterland magst ruhig sein

LIEB VATERLAND MAGST RUHIG SEIN Roland Klick, D 1975, 88 min

Berlin 1964, blühendes Geschäft mit der Fluchthilfe - Ein Simmel-Buch und ein Klick-Film!

Beide Seiten bekämpfen sich und auch die Alliierten mischen kräftig mit. Bruno (Heinz Domez), ein kleiner Ganove aus Ostberlin, gerät zwischen die Fronten, als er im Auftrag der DDR in den Westteil der Stadt geschleust wird. Er soll Franzelau, einen der Hauptköpfe des Fluchtgewerbes, in den Ostteil Berlins entführen. Bruno will dieses Spiel aber nach seinen Regeln spielen und vertraut sich den westlichen Behörden an. Doch damit wird er zum Doppelagenten und Spielball der Mächtigen.

mehr... weniger...

Zitate

Pressestimmen

Diese Verfilmung eines Romans von Simmel ist die bei weitem gelungenste, die es gibt. (...., Ulrich von Berg)

Preise und Festivals