Navigation überspringen

 
Hassans Film

HASSANS FILM Irene von Alberti, D 2014, 45 min

Hassan Issa, 25 Jahre alt, ist Palästinenser aus dem Libanon und lebt seit 22 Jahren in Berlin-Neukölln. Für die ZDF/3sat Reihe "Ab 18!" - Dokumentarfilmreihe über junge Erwachsene.

Erstausstrahlung am Montag, 6. Oktober, 22.25 Uhr im ZDF/3st

Hassan Issa, 25 Jahre alt, ist Palästinenser aus dem Libanon und lebt seit 22 Jahren in Berlin-Neukölln. Nach seinem misslungenen Hauptschulabschluss wird er fürs Theater entdeckt, spielt einige Stücke an Berliner Bühnen und größere Rollen in Spielfilmen. Allerdings kommt es bei fast jedem Film zum Eklat. Hassans innere Zerrissenheit und die unbändige Wut auf Regisseure und Produzenten eskalieren oft, bis die Requisiten fliegen. Ihn macht wütend, dass seine Rollen nur Klischees bedienen, er soll immer den Kriminellen, den Drogendealer spielen.

Hassans Ausweg aus den Rollenschubladen ist ein eigenes Drehbuch. Es handelt von einem ganz normalen Jungen namens Hassan, der eine Ausbildung als Erzieher machen will und dabei immer versucht, nicht auf die schiefe Bahn zu geraten. Er wird als Schauspieler am Theater entdeckt, aber es kommt zum Eklat mit dem Regisseur. Die anderen Figuren in der Geschichte sind seine Brüder und befreundete Schauspieler. Kurz: Hassans Drehbuch bildet nahezu eins zu eins sein Leben ab.
Der Dokumentarfilm "Hassans Film" begleitet Hassan nach Bruchsal, wo er einige Szenen aus seinem Drehbuch verfilmt. Diese Sequenzen sollen später als Arbeitsprobe zusammen mit dem Drehbuch bei Redaktionen eingereicht werden. Auch bei diesem Dreh kommt es zum Eklat, denn so ganz kann Hassan nicht aus seiner Haut.

mehr... weniger...