Navigation überspringen

 
Donauleichen

DONAULEICHEN Peter Kern, A 2005, 82 min

Eine übersexualisierte Gesellschaft stirbt den Gefühlstod

Keiner hilft keinem. Aber dann, kurz vor dem Selbstmordversuch Bastis (Christian Blümel) auf der Reichsbrücke in Wien, vor dem Sprung in die bekanntlich gierige Donau, trifft er Claudia (Marie Miklau). Zwei Bungee-jumper ohne Seil. Im Schicksal des Anderen erkennen sie sich selbst, zwischen Erziehungsheim und elterlicher Metzgerei, zwischen Kindesmissbrauch und Fesselspielen ...

mehr... weniger...

Pressestimmen

Sehr schön, trashig, aber eben noch was andres auch, das zu Herzen geht. Hat mir gut gefallen. (Elfriede Jelinek)

Vor einiger Zeit nach Wien zurückgekehrt, ist Kern - Kombattant von Fassbinder, Zadek, Schlingensief - bei einem No-Budget-Kino angelangt, dem es - vom Equipment bis zum Verleih - wirklich an allem mangelt, außer am Willen zu kompromisslosem Kino. (DER STANDARD, Claus Philipp)

Ein Triumph der Kreativität über die Kulturverwaltung! (Helmut Schödel)