Navigation überspringen

 
Das dritte Auge

DAS DRITTE AUGE Frieder Schlaich, D 1991-1995, 45 min

Die Lebensläufe der Fotografinnen Grete Stern und Ellen Auerbach

Die Dokumentation erzählt in der Chronologie der ereignisreichen Lebensläufe von Grete Stern und Ellen Auerbach sowohl die künstlerische, berufliche als auch die persönliche Laufbahn der beiden außergewöhnlichen Frauen.

Bei dem Bauhaus-Fotografen Walter Peterhans entdeckten sie die Fotografie und gingen gemeinsam in die Ausbildung. Unter ihren Spitznamen ringl + pit eröffneten sie bereits 1929 in Berlin ein "Studio für Reklame und Portraitfotografie". 1933 emigrierten die beiden Jüdinnen nach London und Palästina.

Ungewöhnlich ist ihr später künstlerischer Erfolg, nachdem sie über viele Jahre in der Emigration kaum beachtet wurden. Man hat das Gefühl, daß die große Aufmerksamkeit durch Ausstellungen, Filme und Veröffentlichungen die zwei Frauen, die beide über 90 Jahre alt wurden, geradezu jung gehalten hat. Sie erlebten einen echten zweiten Frühling. Grete Stern starb 1999 in Buenos Aires, Ellen Auerbach starb 2004 in New York.

"Der Film entstand auf Anregung von Brigitte Peterhans nach einem Besuch von Ellen Auerbach in Stuttgart. Man musste Ellen Auerbach nur kurz begegnen, um von ihrer freundlichen Art eingenommen zu sein, so dass ich sie kurze Zeit später mit der Kamera in ihrer kleinen Wohnung in New York besuchte. Es waren keine professionellen Dreharbeiten, mehr ein neugieriges Kennenlernen mit einer kleinen Hi8-Kamera in Begleitung.
Der Besuch bei Grete Stern in Buenos Aires war dann nicht weniger aufregend, wenn auch ganz anders, denn die beiden Frauen waren doch sehr verschieden. Die auf Video dokumentierten Besuche bei Ellen Auerbach und Grete Stern habe ich noch mit kurzen Interviews mit Ute Esklidsen, einem Besuch bei Barabara Klemm und Brigitte Peterhans, sowie einer Ausstellungseröffnung von Ellen Auerbach in  Berlin ergänzt und montiert.
Ein kleiner improvisierter Film, der seinen Charme und Wert aus der Nähe zu den beiden großartigen alten Damen gewinnt." (Frieder Schlaich)

Der Film ist im Verkauf z.Zt. leider nur noch in einer kleinen Restauflage auf VHS-Video verfügbar. Für öffentliche Aufführungen können wir auch DVD oder BetaSP anbieten.

mehr... weniger...