Navigation überspringen

 
Crazy Boys - Eine Handvoll Vergnügen

CRAZY BOYS - EINE HANDVOLL VERGNÜGEN Peter Kern, D 1987, 90 min

Mit der Entdeckung Marianne Sägebrecht!

Um einen Hamburger Nachtclub vor dem Konkurs zu bewahren, entschließen sich die Betreiber, strippende Gigolos anstelle der Mädchen auf die Bühne zu stellen. Aus der Vielzahl der Bewerber - jede Menge schmucke bis schräge Jungs, von hart bis zart, dick bis dünn, vom Bodybuilder bis zum schmalbrüstigen Lungenpfeifer - wählt eine Frauenjury mehr amüsiert als geniert und zunehmend freier drei Kandidaten aus, die dem zahlenden Publikum eine Handvoll Vergnügen bieten sollen.

mehr... weniger...

Zitate

Pressestimmen

Witzig und vital, flott und feinfühlig tut Kern - diesmal in der Rolle des Regisseurs - einen tiefen, menschlichen Blick ins Hamburger Szene-Miljöh. Inspiriert durch persönliche Erlebnisse in der Wohnküche eines Travestie-Kabaretts: "Zwischen Bratwürsten und neuen Fummeln spielte sich das pralle Leben der Illusion ab." (...) Ohne seine Helden zu denunzieren, sich über sie lustig zu machen, unterhält das Multitalent den Zuschauer dennoch auf köstliche Art und Weise. (NRZ)