Navigation überspringen

 
Windows on monday

WINDOWS ON MONDAY (Montag kommen die Fenster) Ulrich Köhler, D 2006, 88 min

A new house in a new town could mean the beginning of a phase of domestic bliss for a small family. Nina, a doctor, has taken a few days off. Her husband Frieder is busy laying tiles, while their daughter Charlotte plays in her new room. But Nina is having her doubts; she stands about in the halfempty rooms, feeling thoroughly alienated. Suddenly, without saying a word, she decides to leave.

Sie besucht ihren Bruder im Ferienhaus der Eltern, streift ziellos durch eine surreale Mittelgebirgslandschaft und landet bei einem alternden Tennis-Star in einem Sporthotel, einem Beton-Ufo aus einer anderen Zeit. Ninas Ausbruchsversuch gipfelt nicht in existenzialistischer Revolte, sondern in der flüchtigen Begegnung zweier Menschen, die sich nicht mehr heimisch fühlen in ihrer Welt. Wie eine Schlafwandlerin kehrt sie Schritt für Schritt zu ihrer Familie zurück. Am Montag kommen die Fenster tatsächlich. Aber die falschen. Das ist keine Tragödie. Nichts ist eine Tragödie im Leben von Nina und Frieder, nicht mal Frieders hilflose Flucht ins Bett einer Exfreundin. Die Tragödie ist, dass Nina dies durchschaut, aber so wenig daraus ausbrechen kann wie ein Fisch aus dem Trockenen.

read more... hide...

Press Coverage

Nina goes in search of herself. A study of contemporary bourgeois anomie. This film confirms Ulrich Köhler's status among the strong current crop of youngish German film-makers. (Bradford Film Festival Report)

Awards and Festivals