Navigation überspringen


Peter Kern

RIP Peter. In Memoriam, ein Clip von Hans-Jürgen Syberberg.

August 2014
Anlässlich seines 65. Geburtstags widmete die Filmgalerie 451, in Zusammenarbeit mit dem Arsenal – Institut für Film und Videokunst, dem Wiener Schauspieler und Regisseur ein TRIBUTE im Kino Arsenal (15. bis 19. August 2014). Als Gäste waren u.a. Irm Hermann, Traute Furthner, Bibiana Beglau, Artur Albrecht, Axel Ranisch sowie Peter Kern persönlich anwesend.

Programm

SARAH UND SARAH (Peter Kern, A 2014, Internationale Premiere) – Fr, 15. August, 19h, ERÖFFNUNG!
Eine demente Nazi-Schauspielerin und ein krebskranker Junge, der sich Sarah nennt: Zwischen korrupten Pharmakonzernen und Wohnungspfändern entspinnt sich in Schwarz-Weiß-Bildern eine oft absurd bis surreal inszenierte Beziehung zwischen zwei ungleichen Menschen.
Mit einer Laudatio von Thomas Ballhausen (Filmarchiv Austria), einem Filmausschnitt aus JOHANNA D'ARC OF MONGOLIA (Ulrike Ottinger, BRD 1989), einem Grußwort von Elfriede Jelinek, gelesen von Irm Hermann und einem Podiumsgespräch zwischen Peter Kern und Traute Furthner zu SARAH UND SARAH.

DOMENICA (Peter Kern, D 1993) – Sa, 16. August, 20h
Kern erzählt die Lebensgeschichte der Hamburger Sexarbeiterin Domenica Niehoff als Spielfilm, in dem die Porträtierte u.a. von Nicolette Krebitz verkörpert, jedoch immer wieder auch selbst ins Bild gesetzt wird und dabei der Fiktionalisierung ihres eigenen Lebens beiwohnt. Ein außergewöhnliches und oft komisches Biopic mit Gastauftritten von Jürgen Vogel und Christoph Schlingensief.
Im Anschluss Gespräch über die Zusammenarbeit mit Christoph Schlingensief zwischen Peter Kern, Frieder Schlaich, Bibiana Beglau und Artur Albrecht, mit Filmausschnitten aus HAMLET – THIS IS YOUR FAMILY (Peter Kern, D 2001) und TERROR 2000 – INTENSIVSTATION DEUTSCHLAND (Christoph Schlingensief, D 1994)

CRAZY BOYS – EINE HANDVOLL VERGNÜGEN (Peter Kern, BRD 1987) – So, 17. August, 20h
Vier Frauen entscheiden sich zu einer neuen Geschäftsidee und engagieren in einem Hamburger Nachtclub erstmals Männer als Tänzer und Sexarbeiter. Nebenbei geht es um Showgirls und Scheinehen, ein ausländerfeindliches Deutschland und die Arbeit im Nachtleben.
Im Anschluss Gespräch zwischen Peter Kern und Axel Ranisch sowie einem Filmausschnitte aus AXEL UND PETER (Rosa von Praunheim, D 2012).

DER STERNSTEINHOF (Hans W. Geissendörfer, BRD 1975) – Mo, 18. August, 20h
In Geissendörfers aufwendig produziertem Kinodebüt spielt Kern den aufbrausenden Großbauernsohn Toni Stadlhofer. Ein moderner Heimatfilm mit sozialkritischem Blick auf die ökonomischen und persönlichen Dramen in einem bayerischen Dorf vor dem Ersten Weltkrieg.
Mit einem Filmausschnitt aus LA PALOMA (Daniel Schmid, CH/F 1974), einem Videogruß von Hans W. Geissendörfer und einem Gespräch mit Peter Kern.

WEITERSAGEN! facebook

Vielen Dank für die Unterstützung des Österreichischen Kulturforum Berlin, des Filmarchiv Austria und des Arsenal – Institut für Film und Videokunst.

 



    

 

Filme von Peter Kern auf DVD oder VoD

Blutsfreundschaft (A 2009, 95 min)

von Peter Kern

Mit Schauspielerlegende Helmut Berger in der Hauptrolle!

mehr...


Domenica (D  1993, 88 min)

von Peter Kern

Dokumentarischer Spielfilm über das bewegte Leben der Hamburger Edel-Prostituierten und späteren Sozialarbeiterin Domenica Niehoff

mehr...


Hamlet - This is your family (A 2002, 80 min)

von Peter Kern

Schlingensiefs Züricher Hamlet-Inszenierung

mehr...


Haider lebt - 1 April 2021 (A  2002, 74 min)

von Peter Kern

Wo die Realität schon schlimm genug ist, muss die Satire noch viel schlimmer sein!

mehr...