Navigation überspringen


Philip Gröning

Über den Regisseur

Philip Gröning wurde 1959 in Düsseldorf geboren. Er wuchs in Düsseldorf und in den USA auf. Er reiste durch Südamerika und studierte Medizin und Psychologie, bevor er sich 1982 ganz dem Filmemachen und seinem Studium der Münchener Filmhochschule (HFF) zuwandte. Philip Gröning widmete sich dem Drehbuchschreiben und begann, für Peter Keglevic und Nicolas Humbert als Schauspieler zu arbeiten. Philip Gröning lebt und arbeitet in Düsseldorf und Berlin.
Seit 1986 hat er eine eigene Produktionsfirma.

Preise:
2006
Sundance Film Festival 2006, world documentary cinema, special jury award.
Museum of modern Art, NY
Teilnahme an NEW DIRECTORS, NEW FILMS 2006
Sao Paulo TUDO VERDADE 2006, grosser Preis der internationalen Jury

Bayerischer Filmpreis 2005
Münchner Förderpreis Film 1987
Kodak Award Amsterdam 1987
1. Preis Bergamo Filmmeeting 1988
Silver Hugo Chicago 1989, Filmpreis Nordrhein-Westfalen 1991
Bronzener Leopard Locarno 1992
Bronzener Leopard 2000 Beste Schauspielerin Sabine Timoteo
Hessischer Filmpreis 2001
Max Ophüls Preis Bester Nachwuchsdarsteller 2001

1993 Official Sundance selection mit DIE TERRORISTEN!
2001 L´AMOUR Critics week Venice
1993 mit OPFER. ZEUGEN

Wettbewerb Locarno mit DIE TERRORISTEN!, L´AMOUR.

Filmographie / Offizielle Webseite des Regisseurs

Filme von Philip Gröning auf VHS und DVD

 

 

L'Amour

von Philip Gröning

Berlin-Paris, ein Wintermärchen - orchestriert von Yo la Tengo, Can und Velvet Underground

mehr...

Die Terroristen

von Philip Gröning

mehr...


Sommer

von Philip Gröning

mehr...

Stachoviak !

von Philip Gröning

Dieser Film ist ein Anschlag. Denn er erzählt nicht von Stachoviak, er IST Stachoviak, ist das Innere eines Kopfes, der zerbricht.

mehr...